Lehrstuhl für Maschinenelemente und Getriebetechnik (MEGT)

12 Wellen Dauerlaufprüfstand

Der 12 wellen Dauerlaufprüfstand basiert auf einem Götze Prüfstand, wurde allerdings in wesentlichen Teilen überholt. Durch zwei separate Antriebe jeweils 6 von 12 Prüfwellen angetrieben werden. Die beiden Antriebseinheiten sind getrennt steuerbar und völlig voneinander unabhängig. Damit besteht die Möglichkeit, an einem Prüfstand parallel zwei unterschiedliche Drehzahlen und Laufzeiten einzustellen. Am MEGT wurden verschiedene spezielle Prüfzellen zur Verwendung am 12 Wellen Dauerlaufprüfstand konstruiert. Dadurch sind am 12 Wellen Dauerlaufprüfstand Dauerlaufverschleißuntersuchungen, Förderwertmessungen  und auch eine Realisierung von Schmutzbeaufschlagung  möglich Alle verfügen über eine eigene Temperaturregelung. Bei Bedarf kann auch eine Kühlvorrichtung integriert werden.

Technische Daten:

Wellendrehzahl: +/- 6000 rpm

Öltemperatur: maximal 150 °C

Dichtringaufnahme: max. 130 mm

Leckageerfassung

Förderwertmessung

Schmutzbeaufschlagung mit Luft und Wasser als Trägermedium


Zum Seitenanfang