Lehrstuhl für Maschinenelemente und Getriebetechnik (MEGT)

Mehrwellen-Reibmomentprüfstand

Der Mehrwellenreibmomentprüfstand verfügt über acht Prüfzellen mit einem Ölvolumen von ca. 800 ml bei Füllung bis zur Wellenmitte. Das Öl kann mit Hilfe von Heizpatronen und einer Wasserkühlung gezielt temperiert werden. Der RWDR wird über eine Aufnahmeplatte in der Prüfzelle befestigt während die Prüfwelle auf der Antriebswelle montiert und über einen Riementrieb von einem Motor angetrieben wird. Durch eine Motorsteuerung können komplexe Drehzahlzyklen vollautomatisch angesteuert werden. Die Prüfzelle selbst ist über vier Biegebleche am Prüfgestell befestigt. Die Biegebleche sind so angeordnet, dass sich eine hohe Steifigkeit in radialer Richtung (horizontal und vertikal) ergibt, der Aufbau aber rotationsweich um die Wellenachse ist. Das im Dichtkontakt wirkende Reibmoment wird somit alleine über die Biegebleche abgestützt. Die dadurch entstehende Durchbiegung kann mit Hilfe von Dehnungsmessstreifen gemessen und kontinuierlich aufgezeichnet werden.

Technische Daten

Drehzahl: bis +/-6.000 rpm 

Dichtringaufnahmen: bis 110 mm 

Temperatur: bis mind. 150 °C 

Reibmoment: bis 5 Nm


Zum Seitenanfang