Lehrstuhl für Maschinenelemente und Getriebetechnik (MEGT)

Verhalten von Radialwellendichtringen in hochdynamischen Anwendungen

 Anwendungen mit hochdynamischen Rotationsbewegungen, hohen Wellenbeschleunigungen und Drehrichtungswechseln -z.B. bei Roboterpositioniersystemen- nehmen verstärkt zu. Das Verhalten von RWDR unter solchen instationären Bedingungen ist aktuell noch nicht ausreichend erforscht und verstanden. So kommt es in der Praxis bei solchen Anwendungen regelmäßig zu Leckage, die besonders bei der Verarbeitung von Lebensmitteln sehr kritisch ist. Daher wurde am MEGT ein Hochdynamikprüfstand für RWDR mit zwei Prüfzellen entwickelt, mit dem solche Bedingungen nachgestellt und untersucht werden können. An einer dieser Zellen ist eine Reibmomentmessung möglich.

Technische Daten

Drehzahl: bis 4200 rpm

Schwenkwinkel: bis 360°

Beschleunigung: bis 47.727 rad/s2

Öltemperatur: bis 100°C

Überdruck: bis 0.5 bar

 

Druckmessung im Zwischenraum zwischen Hauptlippe und Schutzlippe möglich

Reibmomentmessung

Literatur

Thielen, S.; Aghdasi, A.; Sauer, B.: Gegenmaßnahmen bei Leckageauftritt von Radialwellendichtringen im instationären Betrieb. Konstruktion (VDI-Fachmedien).

S. Thielen, „Reibverhalten und Dichtfunktion von Radialwellendichtringen bei instationärer Wellendrehzahl . Forschungsvorhaben 784 I,“ Forschungsvereinigung Antriebstechnik e.V. (FVA), IGF-Nr.: 18870 N, Abschlussbericht, FVA-Heft Nr. 1355, 2019.

Zum Seitenanfang