Lehrstuhl für Maschinenelemente und Getriebetechnik (MEGT)

Untersuchungen von Sonderdichtungen

Neben dem Umgang mit Standard-Wellenabdichtungen, beschäftigt sich der Lehrstuhl für Maschinenelemente und Getriebetechnik immer wieder mit der Entwicklung und Weiterentwicklung von Prototyp- und Sonderdichtungen.

Aktuell wird ein Projekt bearbeitet, bei dem eine Haft-/Gleitdichtung für einen Inspektionsroboter für Gebäudeoberflächen entwickelt wird. Die Inspektionseinheit soll sich dabei saugend an der Gebäudefassade ohne Haltesystem von Außen bewegen können und die Oberflächen dabei scannen.

Bei der Entwicklung dieser Haft-/Gleitdichtung, müssen viele Hürden genommen werden, die beim Design einer konventionellen Wellenabdichtungen keine Rolle spielen. Zum einen muss die Dichtung sehr grobe Unebenheiten überwinden können, ohne dass sich der Inspektionsroboter von der Wand ablöst, zum anderen muss sie aber einen so geringen Reibwiderstand besitzten, dass der Roboter leicht an der Wand verfahren kann.

Neben dem Problem der Wandbefestigung, müsse zusätzliche Anforderungen, wie die Verschleißfestigkeit und gute Durchströmbarkeit der Dichtung realisiert werden.  Die Die Erfüllung der zum Teil stark paradoxen Anforderungen zu einem funktionierenden Gesamtsystem bedingt eine sehr dynamische Weiterentwicklung der bestehenden Prüfeinheiten, so dass diese stets auf dem Stand der Technik sind, bzw. diesen oft definieren.

Zum Seitenanfang