Lehrstuhl für Maschinenelemente und Getriebetechnik (MEGT)

Handhabungssysteme

Das anhaltende Wachstum in der Produktion und Automatisierung führt zu steigenden Anforderungen an die Fertigungs- und Handhabungssysteme im Bereich der Genauigkeit und der Verfahrgeschwindigkeit. Für die statische und dynamische Genauigkeit ist die strukturelle Steifigkeit verantwortlich.

Demonstratoren:

1. Karthesischer Roboter (3 Achsen)

Am kartesischen Roboter werden Untersuchungen zum Übertragungsverhalten durchgeführt.

MKS:

Ein karthesischer Roboter (3 Achsen) ist modular und parametrisch in MSC.Adams aufgebaut Es besteht die Möglichkeit mit verschiedenen MKS-Programmen (MSC.Adams, SimPack) eine Modellierung beliebiger Handhabungsstrukturen durchführen zu lassen. Dabei ermöglicht ein modularer und parametrischer Aufbau eine schnelle Untersuchung verschiedener Handhabungssysteme.

Regelung:

In Kooperation mit der Arbeitsgruppe Robotersysteme (Prof. Berns), Fachbereich Informatik, wird eine Regelung des karthesischen Roboters mit Bahnplanungsstrategien durchgeführt.

Literatur:

  • Sauer, B.; Groß, T.: Ganzheitliche Entwicklung serieller und paralleler Mechanismen durch die Einflussanalyse relevanter Maschinenelemente mit Hilfe einer gekoppelten Mehrkörpersimulation, 50. Internationales Wissenschaftliches Kolloquium, Technische Universität Ilmenau, 19.-23. September 2005.
  • Groß, Torsten: Ein Beitrag zur Entwicklung und Analyse serieller und paralleler Strukturen, Hochschulschrift Kaiserslautern; 1. Aufl., 08.2007, ISBN 978-3-939432-46-3.
Zum Seitenanfang